Posts

Es werden Posts vom Mai, 2022 angezeigt.

Der Transformationszug rast in hohem Tempo heran und die Gesellschaft sieht ihn nicht

Warum sind die Zeiten gerade so, wie sie sind und wie hängt das alles miteinander zusammen? Wir erleben gerade drei parallel laufende Angst-Narrative: >> Planet stirbt (Klimathema) >> Größte Pandemie seit 100 Jahren (Coronathema) >> Atomkrieg droht (Ukraine/Russland-Thema) Steht uns eine historische, noch nie dagewesene Zeitenwende bevor? Und wollen Politiker und Eliten mit Hilfe der Medien und ausgesuchter Experten diese Wende mittels der Narrative beschleunigen? Das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit wird in dem heraufziehenden Präventions(Erziehungs)-Staat zumindest seit über zwei Jahren in einem atemberaubenden Tempo umgedreht.  Soll damit massiv abgelenkt werden von der bereits laufenden Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft, die letztlich zu einem neuen technokratischen Weltbild führen soll? Digitalisierung, Überwachung, Kontrolle sind einige zentrale Punkte des angestrebten technokratischen Zeitalters (Stichworte: 'Projekt ID2020', 'Imp

Im öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland gärt es gewaltig. Ist das der Anfang vom Ende des Zwangsgebührensystems?

[Gastbeitrag von Milosz Matuschek aus Freischwebender Intelligenz]: "Letztes Frühjahr hing das gewaltige Containerschiff «Ever Given» für mehrere Tage im Suez-Kanal fest und blockierte den Welthandel. Es ist schwer, beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland nicht Assoziationen an das aufgelaufene Containerschiff zu haben: ähnlich überdimensioniert, unbeweglich, die Lieferkette für ausgewogene Informationen verstopfend. Ein Ärgernis eben. Doch was bei dem Containerschiff ein paar Tage dauerte, geht beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk schon seit Jahren so. Das zwangsgebührenfinanzierte, und mit über 8 Milliarden Euro Budget pro Jahr teuerste öffentliche Medien-Konglomerat der Welt aus Fernsehsendern wie ARD, ZDF, zahlreichen Rundfunkstationen der Bundesländer, Radiokanälen und eigenen, zeitgeistkonformen YouTube-Formaten, zieht immer mehr Zorn auf sich: zu staatsnah, zu unausgewogen, selbstherrlich von oben durchregierend, mit einer eigene Nomenklatura an quasi verbeamtet

Haben Mäßigung und Diplomatie keinen Platz mehr in heutigen "Haudrauf-Gesellschaften"?

28 Intellektuelle, Promis wie z. B. Alice Schwarzer, Dieter Nuhr, haben an Bundeskanzler Scholz einen Brief zum Ukraine/Russland-Krieg geschrieben und davor gewarnt, dass durch weitere Eskalation, z. B. durch Waffenlieferungen, die Gefahr eines weltweiten Atomskrieges grösser wird. Ähnliches hat parallel der bekannte Soziologe Jürgen Habermas geschrieben und mehr Vernunft und Realismus gefordert.  Die Reaktionen auf diesen Brief und die Äußerungen Habermas durch andere Intellektuelle, Medien und Politiker waren z. T. sehr scharf, rüde und gingen auch weit unter die Gürtellinie. Es wurde Unverständnis bis völlige Ablehnung ob dieser Warnungen geäussert und die 'Offene Brief-Schreiber' als naive Pazifisten abgestempelt, die irgendwie neben der Spur laufen 👇 Link siehe hier...   Es wurde fast noch nichtmal in Erwägung gezogen, dass die "Offene Brief-Schreiber" und Habermas eine sinnvolle und angebrachte Sichtweise verfolgen. Es gibt nur wenige Stimmen, die Verständnis f